PROF. DR. ERNST ULRICH VON WEIZSÄCKER

2. PARISER PLATZ REDE 2017

PROF. DR. ERNST ULRICH VON WEIZSÄCKER: „EINE NEUE AUFKLÄRUNG FÜR EINE ‚VOLLE WELT‘ – WAS WIR ÄNDERN MÜSSEN, WENN WIR BLEIBEN WOLLEN“

Der international renommierte Naturwissenschaftler und Politiker Ernst Ulrich von Weizsäcker ist seit 2012 gemeinsam mit Anders Wijkman Präsident des „Club of Rome“. Anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung dieser Vordenker-Organisation im nächsten Jahr erschien gerade der von ihm mitverfasste neue Bericht des Club of Rome mit dem Titel „Wir sind dran“. Als Präsident des Wuppertal Instituts und in vielen nationalen (u. a. als Vorsitzender der Enquete-Kommission Globalisierung des Deutschen Bundestags) und internationalen (u. a. als Direktor am UNO-Zentrum für Wissenschaft und Technologie in New York) Funktionen beeinflusste er auch mit seinen Publikationen „Faktor vier“ und „Faktor fünf“ maßgeblich die internationale Nachhaltigkeitsdiskussion. Die 2015 einstimmig von allen UN-Mitgliedsländern verabschiedeten Sustainable Development Goals stellen einen Meilenstein dar. Für deren Umsetzung bedarf es nach Ernst Ulrich von Weizsäcker jedoch einer tiefgehenden Umformulierung der Wachstumsziele. Letztlich kommen wir nicht umhin, eine „neue Aufklärung zu erfinden.“ An mehreren Beispielen zeigt er, wie diese gelingen kann. Das ist Politik. Und am Pariser Platz ist Politik kein Fremdwort!

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19.00 Uhr – Allianz Forum, Pariser Platz 6, Berlin-Mitte (Einlass: 18.30 Uhr)

Begrüßung: Regine Lorenz, Allianz Stiftungsforum
Einleitung: Peter Spiegel, Genisis Institute for Social Innovation
Dank: Dr. Pascal Decker, Anrainergemeinschaft Pariser Platz

Teilnahme nur auf Einladung. 

DIE GEMEINSCHAFT DER ANRAINER AM PARISER PLATZ

Der Pariser Platz, der Platz östlich des Brandenburger Tores, lag während der deutschen Teilung inmitten der Berliner Sektorengrenze, an der Nahtstelle von Ost und West. So war der Ort Symbol der Teilung und ist seit 1989 Symbol der Vereinigung. Einst war der Platz das Entrée in die Stadt, am Beginn der Achse Unter den Linden, auf direktem Wege zum Berliner Stadtschloss. Heute ist er gleichermaßen ein politischer wie touristischer Ort. Dieser Historie fühlen sich die Anrainer des Pariser Platzes in besonderer Weise verpflichtet. So ist die Anrainergemeinschaft Pariser Platz entstanden – als ideeller Kreis aus Unternehmen, Institutionen, Botschaften und Stiftungen. Die Gemeinschaft verfolgt das Ziel, dem Platz eine inhaltliche Ausstrahlung zu geben; im Sinne seiner symbolischen Mahnung als Ort für Frieden und Freiheit.